Review

Freddie Wong kann man schon nicht mehr als “Geheimtipp” auf Youtube bezeichnen. Mit 700 Millionen Aufrufen und 3,5 Millionen Abonnenten ist er auf Platz 5 der meisabonnierten Kanäle des Netzwerks.
Der ehemalige eSports Spieler im Bereich “Rock Band” (ouh ja!) ist zu einer Ikone des Internets geworden und erlangt weltweiten Ruhm mit seinen qualitativ hoch wertigen, viralen Beiträgen.

Einer dieser Beiträge ist die Geschichte um Brian D (Josh Blaylock).
In einer nahen, alternativen Zukunft in der es eSports zum wichtigsten Aspekt des Planeten geschafft hat, schafft es Brian D in einem sehr chaotischen Moment den legendären “The Law”, dem wohl besten Spieler in Brians favorisierten Spiel “Field of Fire” (sieht aus wie Battlefield 3), zu killen.

Daraufhin erhält Brian eine Einladung zur renomierten “Video Game High School”, geleitet von Dean Ernie Calhoun – welcher von Epic Meal Time Bekanntheit Harley Morenstein wunderbar in Szene gesetzt wird.

Überhaupt war ich unglaublich begeistert von der ungemein professionellen Inszenierung der 9 “Webisodes”. Die Special Effects müssen sich vor keiner Hollywoodproduktion verstecken und zeigen abermals warum Kickstarter, mit welchem Wong sein Projekt finanziert hat, einen tollen Mehrwert für den Endverbraucher darstellen kann – wenn das Geld den richtigen Personen in die Hände fällt.

Ich muss sagen: Als jemand der gut Englisch spricht habe ich die 9 Episoden wahrlich genossen und hoffe auf eine zeitnahe Fortsetzung. Das ist wohl der einzige Wehrmutstropfen: Für jeden der leidenschaftlich zockt und nicht des Englischen mächtig ist bleibt wohl nur die großartigen Effekte zu genießen.

Die komplette erste Season, inklusive Behind the Scenes, gibt es hier



About the Author

IceH